Checkliste beim Kauf eines Katzenjungen

Du möchtest ein Katzenjunges adoptieren und kannst es wahrscheinlich kaum erwarten, bis du es abholen darfst. Wenn du dein Katzenjunges zum ersten Mal siehst, ist es sinnvoll, auf ein paar Dinge zu achten. Schau dir die aktuelle Unterkunft des Katzenjungen gut an. Folgende Checkliste zeigt dir, worauf du achten solltest.

Du hast einen Wurf bei einer Privatperson oder einem Züchter gefunden und möchtest dir diesen zum ersten Mal ansehen. Es gibt leider fragwürdige Züchter und diese sind vor allem im Internet aktiv. Deswegen ist es wichtig, sich die aktuelle Unterkunft des Katzenjungen anzusehen. Beachte u. a. folgende Dinge:

Checkliste

• Mutterkatze

Es ist besonders wichtig, dass die Mutterkatze answesend ist und dass du diese kennenlernen kannst. Katzenjunge lernen viel von ihren Müttern und dürfen deswegen laut Gesetz erst mit sieben Wochen von ihrer Mutter getrennt werden; neun bis dreizehn Wochen bei der Mutter sind noch besser. Achte darauf, ob die Mutter und der Rest des Wurfs gesund aussehen. Schau dir auch das Verhalten der Mutterkatze gut an. Es ist wichtig, dass sie ruhig ist und nicht aggressiv oder ängstlich auf Besucher reagiert. Wenn die Mutter gut sozialisiert ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihre Jungen dies von ihr lernen.

• Unterkunft

Achte gut auf die Umgebung. Ist die Umgebung des Nestes sauber und gepflegt? Wie viele Nester siehst du? Wenn es viele Nester sein sollten, kann es sein, dass es sich um einen sogenannten Brotzüchter handelt, dass die Katzenjungen nicht genügend Aufmerksamkeit und Pflege bekommen und dass die Mutterkatze verwahrlost ist.

• Verhalten der Katzenjungen

Am Verhalten eines Katzenjungen lässt sich einiges ablesen. Ein Katzenjunges, das bereits einigermaßen sozialisiert ist, ist weder ängstlich noch scheu, sondern im Gegenteil neugierig und verspielt. Achte auch darauf, wie die Kleinen auf Umgebungsgeräusche reagieren. Diese sollten sie nicht zu sehr aus dem Konzept bringen.

• Dokumente

Erkundige dich beim Züchter nach einem Impfpass und nach eventuellen Dokumenten der Elterntiere und nach deren medizinischer Historie. Versichere dich durch Nachfragen, dass die Katzen keine Krankheiten wie Katzenleukämie und Katzenaids haben und dass auch die Eltern auf diese Krankheiten getestet wurden. Bei einer Rassekatze solltest du immer die korrekten Dokumente und einen Stammbaum verlangen.

Vertrauenswürdiger Züchter

Hier findest du eine ausführliche Checkliste, die du mitnehmen kannst, wenn du den Wurf besuchst. Bei einem vertrauenswürdigen Züchter müssen die oben genannten Aspekte allesamt in Ordnung sein. Ein vertrauenswürdiger Züchter gewährt dir ausreichend Zeit für deine Auswahl und für Fragen und wird ebenfalls Fragen stellen, um herauszufinden, ob sein Katzenjunges bei dir gut aufgehoben wäre.


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu i Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .
‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...