Den Hund allein lassen: wie lang es okay ist und worauf man achten sollte

Obwohl du selbstverständlich gerne viel Zeit mit deinem Hund verbringst, wird es dir kaum möglich sein, ihn überall mit hin zu nehmen oder ihm daheim stets Gesellschaft zu leisten. Du kannst deinen Hund durchaus allein lassen, aber darauf muss er schrittweise gut vorbereitet werden. Nachfolgend geben wir dir ein paar Tipps.

Sicheres Zuhause

Du musst dafür Sorge tragen, dass dein Haus 100 % hundefreundlich ist. Das ist selbstverständlich auch dann wichtig, wenn man zu Hause ist, aber dann hat man noch die zusätzliche Absicherung, dass man den Hund im Auge behalten kann. Wenn du außer Haus bist und nicht auf deinen Hund aufpassen kannst, ist es umso wichtiger, dass keine gefährlichen Gegenstände herumliegen, dass keine für den Hund giftigen Pflanzen aufgestellt sind und dass dein Hund nicht an Orte gelangen kann, die nicht für ihn bestimmt sind.

Langsam gewöhnen

Wenn du deinen Welpen eine Weile allein lassen möchtest, ist es wichtig, ihn daran im Voraus langsam zu gewöhnen. Du musst deinem Hund nämlich beibringen, dass du nach einer Weile zurückkommst. Wenn du ihn nicht zunächst langsam an das Alleinsein gewöhnst, ist es sehr wahrscheinlich, dass dein Hund Dinge kaputtmacht oder während deiner Abwesenheit kontinuierlich winselt und bellt. Das führt dazu, dass er unruhig und unglücklich ist. Wenn du ihn hingegen langsam an das Alleinsein gewöhnst, kannst du deinen Hund für einige Stunden am Tag allein lassen, sodass du problemlos deinen Aktivitäten im Freien nachgehen kannst.

Schritt-für-Schritt-Plan für das Alleinlassen des Hundes

Schritt 1 – Beginne nach einem Spaziergang, weil dein Hund dann müde ist.
Schritt 2 – Führe ihn zu seinem Platz.
Schritt 3 – Gib ihm ein Leckerli und entferne dich, ohne dich ausgiebig zu verabschieden.
Schritt 4 – Kehre nach ein paar Minuten zurück.
Schritt 5 – Öffne die Tür, wenn dein Hund gerade nicht winselt oder bellt und begrüße ihn mit Begeisterung. So belohnst du erwünschtes Verhalten. Ignoriere lautes Bellen und Winseln.

Wiederhole dies, bis dein Hund sich an deine Abwesenheit gewöhnt hat, und verlängere den Zeitraum der Abwesenheit nach jedem Schritt um ein paar Minuten bis hin zu mehreren Stunden.

Tipps:

Denke bei der Unterbringung deines Hundes daran, dass er über einen eigenen Platz verfügen muss, an dem er sich ausruhen kann und an dem er sich sicher fühlt, auch wenn du mal nicht daheim bist.

Trainiere mit deinem Hund, bevor du ihn allein lässt, welches Verhalten erwünscht ist und welches nicht, damit er weiß, wie er sich verhalten soll, wenn du nicht da bist. Insbesondere auf mögliches Bellen solltest du achten, da dies von den Nachbarn als sehr störend empfunden werden kann. Darüber hinaus möchtest du, dass dein Hund sich wohlfühlt, wenn du nicht zu Hause bist.


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu i Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .
‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...