In die Jahre gekommen – Über Hunde im Seniorenalter

Du merkst, dass dein Hund etwas langsamer läuft. Der geworfene Tennisball wird zwar noch zurückgebracht, aber die freudige Aufforderung, den Ball doch noch einmal zu werfen, bleibt immer häufiger aus. Spaziergänge werden kürzer und langsamer. Und nach jedem Spaziergang legt sich dein Hund dankbar in sein Körbchen und genießt seine wohlverdiente Ruhe. Dein Hund ist in die Jahre gekommen und es beginnt eine neue Lebensphase. Er ist zum Senior geworden.

Wann hat ein Hund das Seniorenalter erreicht?
Jeder Hund ist anders und jeder Hund erreicht das Seniorenalter in dem Moment, in dem sein Körper das sagt. Große Hunde haben früher Altersbeschwerden als kleine Hunderassen. Und aktive Hunde werden langsamer alt als weniger aktive Hunde, die ein paar Kilo zu viel auf den Rippen haben. Als Richtlinie gilt, dass ein großer Hund mit ungefähr sieben Jahren das Seniorenalter erreicht. Bei kleinen Hunden sprechen wir ab dem achten oder neunten Lebensjahr von Senioren.

Bewegliche Gelenke
Wenn dein Hund älter wird, kann er Gelenkprobleme bekommen. Du stellst fest, dass er beim Aufstehen etwas steifer wird und auch das Liegen fällt ihm schwerer als früher. Chondroitin und Glukosamin sind bekannt dafür, die Gelenke beweglich zu halten. Als biologische Marke dürfen wir diese Zusatzstoffe nicht verwenden, denn sie sind nicht in biologischer Form erhältlich. Stattdessen lassen wir die Natur für uns arbeiten und verwenden wir Teufelskralle, Ackerschachtelhalm und Hagebutte in unserem Trockenfutter für Hunde. Diese drei Zusätze sorgen auch für beweglichere Gelenke.

Probleme mit Weizen
Vielleicht hast du bemerkt, dass dein älterer Hund bestimmte Nährstoffe nicht mehr so gut verdauen kann wie früher. Weizen ist ein Inhaltsstoff, mit dem ältere Hunde Probleme bekommen können. Den Weizen durch nicht allergene Getreidesorten, wie Reise und Mais, zu ersetzen, bietet für viele Hunde eine Lösung. Möchtest du deinem Senior einen gesunden Lebensabend bescheren? Dann ist Yarrah Senior Trockenfutter mit Teufelskralle, Ackerschachtelhalm und Hagebutte eine gute Wahl.


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung

‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...