Welcher Hund passt am besten zu mir?

Langes oder kurzes Haar? Viel Bewegungsdrang oder ganz entspannt? Jeder Hund hat individuelle Eigenschaften. Deswegen passen manche Rassen besser zu einem als andere. Um dir bei der Auswahl deines Hundes behilflich zu sein, besprechen wir nachfolgend eine Reihe von Eigenschaften. Diese Übersicht kann dir dabei helfen herauszufinden, welcher Hund am besten zu dir passt.

Groß oder klein: Für welchen Hund entscheidest du dich?

Hast du ein Appartement oder eine kleine Wohnung? Dann passt ein kleiner Hund möglicherweise besser zu dir. Je größer der Hund, desto mehr Platz braucht er, um komfortabel leben zu können. Für ein kleines Haus oder eine Wohnung sind somit die kleineren Rassen geeignet, z. B. Jack Russell, Shih Tzu oder Chihuahua. Wer in einer kleinen Wohnung lebt, kann durchaus einen großen Hund halten, muss jedoch dafür sorgen, dass dieser dann ausreichend Bewegung bekommt. Denke daran, dass Welpen noch keine Treppen steigen dürfen. Wenn dein Appartementhaus keinen Lift hat, wirst du deinen Welpen anfangs tragen müssen.

Hunde, die viel Fellpflege benötigen

Die unterschiedlichen Hunderassen haben verschiedene Fellarten. Von kurz und stockhaarig bis hin zu lang, glatt und sogar kraushaarig. Die eine Art braucht mehr Pflege als die andere. Das gilt es hinsichtlich der Zeit, die du zu investieren bereit bist, zu berücksichtigen. Kurzes, glattes Fell bedarf in der Regel wenig Pflege. Beispiele für Hunderassen mit einem pflegeleichten Fell sind Beagle, Dalmatiner, Bulldogge, Jack Russell und Mops. Ein langes, seidenartiges Fell verlangt wesentlich mehr Pflege. Diese Hunde müssen beispielsweise täglich gebürstet werden. Beispiele für Rassen mit einem solchen Fell sind der Irish Setter, der Afghanische Windhund und der Yorkshire Terrier.

Charakter

Auch der Charakter des Tieres kann für die Auswahl eines Hundes ein entscheidendes Kriterium sein. Zwischen Hunden gibt große charakterliche Unterschiede. Schäferhunde beispielsweise sind sehr zuverlässig und wachsam, müssen mental aber auch immer wieder herausgefordert werden. Retriever gelten als besonders soziale Hunde, können aber darüber hinaus auch einen eigensinnigen Charakter haben. Gesellschaftshunde wie der Chihuahua, Malteser und Mops sind im Allgemeinen sehr verspielt, anhänglich und sensibel. Von Rasse zu Rasse und sogar zwischen Hunden derselben Rasse kann der Charakter unterschiedlich sein. Deswegen ist es ratsam, sich ausgiebig zu informieren, um zu ermitteln, ob dein Charakter und deine Wünsche zu der jeweiligen Rasse passen.

Rassehund oder Mischling

Ein Rassehund mit Stammbaum kann sehr teuer sein. Ein solcher Welpe kostet zwischen 400 € und 1200 €. Ein Mischling ist wesentlich günstiger. Auch das kann bei der Entscheidung für einen Hund eine Rolle spielen. Du kannst auch darüber nachdenken, ob du einen Hund aus dem Tierheim adoptieren möchtest. Solltest du dich für diesen Schritt entscheiden, dann berücksichtige das Alter und den Gesundheitszustand des Hundes.

Körperliche Beschwerden bei Rassehunden

Durch Weiterzucht haben sich bei vielen Rassen Krankheiten und körperliche Beschwerden entwickelt. Die Französische Bulldogge hat beispielsweise eine sehr kurz Schnauze, was ihr Atembeschwerden bereitet. Durch ungenaue Züchtung des Golden Retrievers hat diese Rasse häufig mit Hüften- und Ellenbogendysplasie zu kämpfen. Entsprechende Probleme treten auch beim Labrador häufiger auf. Im Internet findest gibt es eine Vielzahl von Webseiten mit Informationen zu den körperlichen Beschwerden von Rassehunden. Darüber hinaus finden sich hier häufig umfassende Informationen über die unterschiedlichen Rassen, die dir bei deiner Entscheidung helfen können.


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .

‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...