Wie mache ich mein Katzenjunges stubenrein?

Das Stubenrein-machen eines Katzenjungen ist in der Regel nicht schwierig. Das liegt daran, dass Katzen von sich aus bereits sehr saubere Tiere sind und dass Katzenjunge von der Mutterkatze lernen, wie sie eine Katzentoilette benutzen müssen. Damit dein Katzenjunges noch schneller und einfacher stubenrein wird, geben wir dir einige Tipps!

Stelle eine Katzentoilette zugänglich auf

Will man ein Katzenjunges stubenrein machen, dann braucht es hierfür natürlich eine Katzentoilette. Suche sorgfältig nach einem geeigneten Ort für die Katzentoilette. Ist die Katzentoilette aus Sicht des Katzenjungen nicht zu hoch, steht sie an einem zugänglichen Ort und nicht in der Nähe von Futternäpfen? Entferne zu Anfang den Deckel von einer abgedeckten Katzentoilette. Dadurch kann dein Katzenjunges die Katzentoilette besser erreichen. Achte auch darauf, dass ein Katzenjunges immer Zugang zur Katzentoilette hat. Auch wenn du die Wohnung verlässt, muss dein Katzenjunges zur Katzentoilette gelangen können. Wenn eine Tür zufällt (z. B. während des Spiels deines Katzenjungen) und dein Katzenjunges die Katzentoilette nicht mehr erreichen kann, wird es einen anderen Ort finden und das gilt es natürlich zu verhindern.

Helfe deinem Katzenjungen, stubenrein zu werden

Ein Katzenjunges braucht manchmal Hilfe, um stubenrein zu werden, insbesondere dann, wenn das Tier seiner Mutter zu früh weggenommen wurde oder wenn es ohne Mutterkatze aufwachsen muss. Setze dein Katzenjunges morgens, abends und nach dem Abendessen auf die Katzentoilette. Das sind häufig die Zeiten, zu denen ein Katzenjunges sein Geschäft verrichtet. Es kann auch helfen, wenn du seinen Bauch sanft massierst, da hierdurch die Verdauung angeregt wird. Beachte auch Anzeichen von Miauen und unruhigem Umherlaufen. In diesem Fall solltest du sie auf die Katzentoilette setzen, um zu sehen, ob sie sich so verhält, weil sie „muss“. Tipp: Lass keine Kleidung oder Plastiktüten auf dem Boden liegen. Ein Katzenjunges könnte denken, dass es darauf seine Notdurft verrichten kann.

Reinige die Katzentoilette

Entferne jeden Tag den in der Katzentoilette liegenden Kot, reinige die Toilette regelmäßig mit Wasser und streue anschließend frische Katzenstreu ein. Katzen sind reinliche Tiere und lieben eine saubere Toilette. Verwende beim Putzen keine Gerüche, da Katzen das gar nicht mögen. Eine Reinigung mit Soda oder einem geruchlosen Reinigungsmittel ist hingegen kein Problem.

Stelle ausreichend Katzentoiletten auf

Es wird empfohlen, eine Katzentoilette plus eine zusätzliche Katzentoilette pro Katze bereitzustellen, sodass jede Katze über zwei Katzentoiletten verfügt. Bei zwei Katzen geht man dementsprechend von drei Katzentoiletten aus, bei drei Katzen von vier. Wenn deine Katze aber von Anfang an an eine einzelne Katzentoilette gewöhnt ist, ist das in den meisten Fällen auch kein Problem. Das gilt, solange jede Katze ihre eigene Katzentoilette hat.

Katzenjunges bereits stubenrein

Manchmal wird ein Katzenjunges bereits von seiner Mutter stubenrein gemacht. Das ist für dich als neuer Besitzer natürlich sehr angenehm. Frage in diesem Fall, welche Katzenstreu der Züchter in der Katzentoilette verwendet. Durch die Verwendung der gleichen Katzenstreu weiß dein Katzenjunges, dass es in deiner Katzentoilette sein Geschäft verrichten muss.

Katze nicht mehr stubenrein

Uriniert oder markiert deine Katze plötzlich außerhalb der Katzentoilette, obwohl sie zuvor immer die Katzentoilette aufgesucht hat? Stubenunreinheit kann mehrere Ursachen haben. Bei plötzlicher Stubenunreinheit sollte immer zuerst ein Tierarzt aufgesucht werden. Deine Katze kann schließlich auch medizinische Probleme, z. B. eine Blasenentzündung oder Blasengries, haben.

Das könnte dich auch interessieren: Katzentoilette kaufen: Worauf man achten muss


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu i Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .
‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...