Wie viel und wie oft muss ich meine Katze füttern?

Ein gerade geborenes Kätzchen wird von seiner Mutter gesäugt. Es benötigt kein weiteres Futter. Nach vier Wochen kannst du deiner Katze ein wenig Nassfutter geben. Weil alle unsere Produkte keine künstlichen Zusätze beinhalten, besteht kaum ein Risiko, dass deine Katze in späteren Jahren eine oder mehrere Allergien entwickelt.

Umstieg auf Trockenfutter
Mit sechs Wochen kannst du deiner Katze Trockenfutter gegeben werden. Yarrah Grainfree Trockenfutter in Kombination mit Paté mit Lachs eignet sich sehr gut für Kätzchen. Du solltest das Futter in fünf kleinen Portionen über den Tag verteilt füttern. Mit 7-8 Wochen kann deine Katze ganz auf Yarrah Trockenfutter umgestellt werden. Achte darauf, dass immer frisches Trinkwasser zur Verfügung steht. Deine Katze benötigt Trockenfutter zum kauen. Du solltest sie also niemals nur mit Nassfutter füttern. Trockenfutter ist gut für die Pflege von Zähnen und Zahnfleisch.

Man sagt, dass eine Katze genau das frisst, was sie braucht. Wenn das so wäre, warum gibt es dann so viele übergewichtige Katzen? Lies die Anweisungen auf dem Etikett und gib deiner Katze, was sie braucht. Selbstverständlich wird eine aktive Katze mehr Futter benötigen als eine faule Sofakatze. Am Besten verteilst du das Futter über zwei Mahlzeiten.


Weiterlesen


Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu i Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .
‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...