Wie viel Wasser trinkt ein Hund?

Wasser ist für einen Hund genauso unverzichtbar wie gutes Futter. Wie viel er trinkt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wir erklären dir, wie viel dein Hund trinken muss und warum er diese Menge an Wasser zu sich nehmen sollte.

Wie viel Wasser trinkt ein Hund?

Einer der zentralen Faktoren zur Bestimmung des Wasserbedarfs des Hundes ist sein Gewicht. Als Faustregel gilt dabei, dass ein Hund pro Tag ungefähr 50 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nimmt. Das bedeutet, dass ein 10 Kilogramm schwerer Hund pro Tag ungefähr einen halben Liter Wasser und dass ein 20 Kilogramm schwerer Hund ungefähr einen Liter Wasser trinkt. Diese Rechenformel gilt auch für Welpen.

Futter

Wie viel dein Hund trinkt, kann auch von der Art des Futters abhängen, das er bekommt. Hunde, die Trockenfutter bekommen, trinken in der Regel mehr als Hunde, die (auch) mit Nassfutter gefüttert werden, da Nassfutter einen höheren Feuchtigkeitsanteil hat.

Jahreszeit und Aktivität

Die Jahreszeit, die Temperatur und das Aktivitätsmaß deines Hundes wirken sich auf die Wassermenge aus, die er trinkt. An warmen Tagen trinken Hunde natürlich mehr als an kalten Tagen und wenn dein Hund sehr aktiv ist, wird er auch mehr trinken.

Worauf man achten sollte

Es gibt ein paar Dinge, auf die du in Bezug auf das Trinkverhalten deines Hundes achten solltest:
• Das Wasser im Napf sollte mindestens einmal pro Tag ausgetauscht werden.
• Eventuelle Verhaltensänderungen hinsichtlich des Trinkverhaltens im Blick behalten. Eine erhöhte Wasseraufnahme kann ein Hinweis auf eine Leber- oder Nierenerkrankung, auf Diabetes, auf eine Überhitzung oder auf Dehydrierung sein.
• Achte darauf, dass dein Hund ausreichend trinkt. Feuchtigkeitsmangel kann zu Organproblemen und Dehydrierung führen. Bereitet dir das Trinkverhalten deines Hundes Sorgen? Dann kannst du beim Tierarzt testen lassen, ob er genug trinkt. Der Tierarzt tut dies anhand einer Urinprobe.


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu i Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .
‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...