• Kostenloser Versand ab 50€ (in Deutschland)

Katzen, die nicht haaren oder Katzen, die wenig haaren

Warum sollte man Katzen, die nicht haaren oder Katzen, die kaum haaren in Erwägung ziehen? Du hast vielleicht eine Katzenallergie oder möchtest liebend gerne eine Katze haben, aber möchtest keine Katzenhaare im Haus haben. Du hast keine Lust, täglich staubzusaugen oder immer deine Kleidung zu bürsten, bevor du das Haus verlässt.

Die Lösung: Katzen, die nicht haaren. Hier erfährst du mehr über einige beliebte Katzenrassen, die wenig haaren.

Sind Katzen, die nicht haaren für Katzenallergiker geeignet?

Der Auslöser einer Katzenallergie sind nicht nur die Katzenhaare, sondern auch die Allergene in ihren Hautschuppen, ihrem Speichel und Urin. Selbst mit einer haarlosen Katze können manche trotzdem noch eine allergische Reaktion haben. Aber Menschen, die nur eine milde allergische Reaktion auf Katzen haben, könnten problemlos mit den Katzen, die nicht haaren zusammenleben.

Auch das Gegenteil kann der Fall sein. In einer Umgebung zu sein, in der eine Katze viele Haare verliert, die auch mit ihrem Speichel bedeckt sind, könnte zu einer starken allergischen Reaktion in Menschen führen, die normalerweise nur milde Symptome zeigen. Katzen, die wenig haaren sind daher nicht unbedingt die Lösung für alle Katzenallergiker.

Sphynx Katzen

Spricht man über Katzen, die nicht haaren, fällt einem sofort die Sphynx ein. Diese Katzen sehen einzigartig aus, da sie völlig unbehaart sind.

Beachte, dass die Katzenrasse Sphynx ganz eigene Herausforderungen mit sich bringt. Die Haut sondert ein Sebum - ein öliges Sekret - ab, was manchmal zu Flecken auf den Möbeln führen könnte. Du musst zudem dafür sorgen, dass ihre Umgebung stets schön warm ist. Mit anderen Worten: Wenn du auf der Suche nach einer Katze mit geringem Arbeitsaufwand bist, ist die Sphynx nicht die richtige Wahl für dich.

Exotische Kurzhaarkatze

Exotische Kurzhaarkatzen haben ein dickes und dichtes Fell, wodurch sie nicht viel haaren. Du solltest sie aber dennoch einmal alle zwei Wochen bürsten, um lose Haare zu entfernen.

Mit ihrer flachen Nase und ihrem runden Kopf sehen diese Katzen aus wie Perserkatzen. In Bezug auf das Haaren weisen diese beiden Rassen jedoch große Unterschiede auf. Exotische Kurzhaarkatzen gehören zu den Katzen, die wenig haaren.

Auch wenn ihr mürrischer Blick etwas anderes vermuten lässt, liebt diese Rasse viel Liebe und Aufmerksamkeit. Sie sind sehr entspannt und passen sich leicht an neue Umgebungen an.

Russisch Blau

Katzenrasse. Aber aufgrund ihrer Beliebtheit musst du tief in die Tasche greifen, wenn du eine solche Katze, die wenig haart, möchtest.

Russisch Blau Katzen haben im Frühling und Herbst für rund 2 bis 3 Wochen einen Fellwechsel, aber für den Rest des Jahres verlieren sie nur wenig Haare. Sie sind von Natur aus sehr neugierig, aber auch gemächlich und entspannt. Sie sind auch leicht zu trainieren, wenn du ihnen einige Tricks beibringen möchtest. Die Russisch Blau hat einen muskulösen Körperbau und eine elegante Statur und wird in deiner Nachbarschaft auf jeden Fall viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen!

Burma-Katze

Wenn du eine Burma-Katze siehst, wirst du wahrscheinlich nicht den Eindruck haben, dass diese Rasse zu den Katzen gehört, die wenig haaren, da sie ein sehr plüschiges Fell haben. Der Grund, warum diese Katzen nur wenig haaren, liegt darin, dass ihr Fell sich nicht leicht verknotet und daher nicht so schnell herausfällt.

Burma-Katzen haben ein sehr sanftes Wesen und verstehen sich gut mit anderen Haustieren und Kindern. Zudem hängen sie sehr an ihren Besitzern und du wirst schnell einen Freund fürs Leben haben.

So kannst du das Haaren verringern

Zum Glück gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um die Menge an Katzenhaaren auf deinen Möbeln und deiner Kleidung zu verhindern. Wenn du also schon eine Katze hast und herausgefunden hast, dass du eine Katzenallergie hast, musst du nicht sofort nach einem neuen Zuhause für sie suchen.

Zunächst einmal kannst du verhindern, dass deine Katze überall Haare im Haus verteilt, indem du sie regelmäßig bürstest. Dies ist vor allem im Frühling und Herbst wichtig, wenn das Fell der Katze durch ein Fell ersetzt wird, das für die nächste Jahreszeit geeignet ist.

Alle losen Haare, die du herausbürstest, bedeuten weniger Haare, die im Haus verteilt werden. Du solltest deine Katze jedoch nicht zu viel bürsten, da es das Haarwachstum stimuliert und den Haarausfall verschlimmert. Verwende eine Bürste, die speziell entworfen wurde, um lose Haare zu entfernen.

Auch die richtige Ernährung kann helfen, Haarausfall bei Katzen zu verhindern. Trockenfutter oder Nassfutter mit einem hohen Omega-3- und Omega-6-Anteil werden das Fell deiner Katze verbessern. Dies ist nicht nur geeignet, um Haarausfall zu reduzieren, sondern auch für Katzen, die zu viel Haare verlieren. Wenn du diesen Ratschlag ausprobieren möchtest, füttere einige Zeit lang das gleiche Futter. Es könnte bis zu drei Monate dauern, bis du bemerkst, ob deine Katze weniger haart.

Mensch, Tier und Natur
Bleibe über unseren Blog up to date in Bezug auf alle Neuigkeiten und Tipps sowie alle Informationen über Yarrah.

Wie alt werden Hunde?

Wie kannst du die Lebenserwartung deines Hundes erhöhen? Lies weiter, um die Antworten auf diese Frage

Katzen, die nicht haaren oder Katzen, die wenig haaren

Warum sollte man Katzen, die nicht haaren oder Katzen, die kaum haaren in Erwägung ziehen?

Welpen füttern

Hier erfährst du alles über das beste Welpenfutter, wie oft du deinen Welpen füttern solltest und wie viel er zu fressen bekommen sollte.