• Kostenloser Versand ab 50€ (in Deutschland)

Wie alt werden Hunde?

Als Hundehalter hoffst du natürlich immer, dass dein treuer Vierbeiner für immer lebt. Aber leider hat die Wissenschaft erst langsam damit begonnen, die durchschnittliche Lebenserwartung von Hunden zu erhöhen.

Wie alt werden Hunde? Wie alt ist der älteste lebende Hund der Welt? Wie kannst du die Lebenserwartung deines Hundes erhöhen? Lies weiter, um die Antworten auf diese Fragen rund um das Hundealter zu erhalten.

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Hunden

Die Antwort auf die Frage “Wie alt werden Hunde”? hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Es überrascht dich vielleicht, dass kleinere Hunderassen zwar schneller erwachsen werden, dafür aber auch länger leben als große Hunde. Je größer der Hund, desto kürzer ihre Lebenserwartung.

Im Durchschnitt erreichen kleine Hunde ein Hundealter von bis zu 15 Jahren, mittelgroße Hunde haben ein durchschnittliches Hundealter von rund 10 Jahren, während die Lebenserwartung von sehr großen Hunden nur 7 Jahre betragen kann.

Bei Menschen wird allgemein akzeptiert, dass Frauen länger leben als Männer. Es scheint jedoch keinen deutlichen Unterschied in der Lebenserwartung von Rüden und Hündinnen zu geben.

Wie alt ist der älteste lebende Hund der Welt?

Die Lebenserwartung von Hunden ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Vor allem die Fortschritte in der Tiermedizin und der Hundeernährung haben dazu beigetragen, dass Hunde heute ein höheres Hundealter genießen können.

Zum Beispiel kann man heute getreidefreies Hundefutter bei Yarrah finden. Wenn dein Hund also überempfindlich auf Getreide reagiert, kannst du durch das spezielle Futter die chronischen Erkrankungen vorbeugen, die sich aufgrund seiner Empfindlichkeit entwickeln können. Wir produzieren außerdem vegetarisches Hundefutter für Hunde, die tierisches Protein nicht gut verdauen können. Indem wir nahrhaftes Futter für Hunde mit besonderen Ernährungsbedürfnissen bieten, helfen wir ihnen dabei, ein viel längeres und gesünderes Leben zu führen.

Wenn du eine Websuche nach den ältesten Hunden der Welt machst, wirst du entdecken, dass sie nach den 1980er-Jahren geboren wurden. Es ist der Zeitpunkt, ab dem sich die Gesundheitsversorgung für Hunde weiter verbessert hat. Die Listen der ältesten lebenden Hunde der Welt enthalten überwiegend kleine Hunderassen, darunter auch viele Beagle, Welsh Collies und Shibas. Im Durchschnitt haben diese Hunde ein Hundealter von rund 23 Jahren erreicht.

Der Hund, der derzeit als der älteste Hund der Welt im Guinness Buch der Rekorde aufgeführt ist, heißt Pebbles, ein 22-jähriger Fox Terrier. Der älteste Hund, der je gelebt hat, war Bluey, ein Australischer Schäferhund, der im stolzen Hundealter von 29 Jahren und 5 Monaten verstorben ist. Also muss Pebbles noch ziemlich lange Zeit leben, bevor sie den Titel des ältesten Hundes der Welt gewinnen kann.

Wie man die Lebenserwartung von Hunden erhöhen kann

Als Hundehalter gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um die Lebenserwartung deines Hundes zu erhöhen. Während du die genetischen Faktoren nicht beeinflussen kannst, kannst du dennoch Einfluss darauf nehmen, wie alt dein Hund wird, indem du auf seine Gesundheit achtest.

Zuallererst solltest du dafür sorgen, dass dein Hund ausreichend Bewegung bekommt. Dies verhindert eine Gewichtszunahme und hilft deinem Hund außerdem dabei, sich zu entspannen. Wie bei Menschen haben Übergewicht und Stress einen bedeutenden Einfluss auf die Lebenserwartung von Hunden.

Auch die Ernährung deines Hundes ist wichtig. Du musst sicherstellen, dass dein Hund alle notwendigen Nährstoffe erhält, um seine Knochen, Gelenke und Organe gesund zu halten. Wenn du Yarrah Bio-Hundefutter fütterst, erhält dein Hund immer eine komplette und nahrhafte Mahlzeit. Darüber hinaus enthält das Futter nur natürliche Zutaten, ganz ohne synthetische Duftstoffe, Farbstoffe, Aromen, Pestizide oder Gentechnik.

Auch die Sterilisation kann deinem Hund dabei helfen, ein höheres Hundealter zu erreichen. Studien haben gezeigt, dass Hunde, die sich nicht mehr fortpflanzen können, im Durchschnitt 1½ Jahre länger leben als diejenigen, die nicht sterilisiert oder kastriert wurden. Der wahrscheinlichste Grund hierfür ist, dass die Sterilisation das Risiko für eine Reihe von Krankheiten reduziert. Des Weiteren sind sterilisierte Hunde im Allgemeinen weniger gestresst, wenn sie nicht den natürlichen Drang verspüren, sich zu paaren.

Alte Hunde vs. junge Hunde

Zu guter Letzt solltest du beachten, dass ein älterer Hund eine andere Pflege benötigt als ein junger, fitter Hund. Als Faustregel kannst du das Hundealter mit dem Alter eines Menschen vergleichen, indem du das Alter deines Hundes mit 7 multiplizierst. Eine genauere Berechnung lautet wie folgt:

  • Wenn dein Hund ein Jahr alt ist, entspricht sein Hundealter ein menschliches Alter von 15 Jahren.
  • In seinem zweiten Lebensjahr ist dein Hund etwa 24 Jahre alt in Menschenjahren.
  • Danach musst du nur 5 Jahre für jedes Hundejahr hinzufügen. Also ist dein Hund mit einem Hundealter von 3 Jahren dann in Menschenjahren 29 Jahre alt. Mit 4 ist er 34 und so weiter.

Auch die Rasse des Hundes beeinflusst die Berechnung. Da größere Hunde eine kürzere Lebenserwartung haben, altern sie auch etwas schneller. Ab einem Hundealter von 7 Jahren musst du sicherstellen, dass dein Hund noch immer genug Bewegung bekommt, aber ohne ihn zu sehr an seine Grenzen zu bringen. Wenn du merkst, dass dein Hund beim Gassi gehen müde ist, kann es vielleicht ein Zeichen dafür sein, dass du die Spaziergänge verkürzen musst.

Außerdem musst du deinen Senior-Hund die richtige Ernährung geben. Da sie weniger aktiv sind, benötigen ältere Hunde weniger Energie durch ihr Futter, um eine Gewichtszunahme zu verhindern. Hier bei Yarrah bieten wir spezielles Trockenfutter für Senior-Hunde, wodurch sie genau die Nährstoffe erhalten, die sie benötigen. Dieses Trockenfutter enthält weniger Kilokalorien und wir empfehlen die Fütterung für Hunde ab 7 Jahren.

Mensch, Tier und Natur
Bleibe über unseren Blog up to date in Bezug auf alle Neuigkeiten und Tipps sowie alle Informationen über Yarrah.

Wie alt werden Hunde?

Wie kannst du die Lebenserwartung deines Hundes erhöhen? Lies weiter, um die Antworten auf diese Frage

Katzen, die nicht haaren oder Katzen, die wenig haaren

Warum sollte man Katzen, die nicht haaren oder Katzen, die kaum haaren in Erwägung ziehen?

Welpen füttern

Hier erfährst du alles über das beste Welpenfutter, wie oft du deinen Welpen füttern solltest und wie viel er zu fressen bekommen sollte.