• Kostenloser Versand ab 50€ (in Deutschland)

Den ökologischen Fußabdruck verkleinern

Um unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, essen wir immer weniger Fleisch. Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie viel Fleisch dein Haustier frisst? Den ökologischen Fußabdruck deines vierbeinigen Freundes verkleinern: Wie geht das eigentlich?

Pim Martens, Professor für nachhaltige Entwicklung an der Universität Maastricht, hat untersucht, wie groß dieser Fußabdruck von Hunden und Katzen wirklich ist. Der ökologische Fußabdruck eines durchschnittlichen Niederländers beträgt 4,9 Hektar. Diese Zahl umfasst nicht nur Lebensmittel, sondern auch Flugreisen, Kleidung, Elektronik usw. Bei Hunden schwankt die Zahl zwischen 0,9 und 3,66 Hektar pro Jahr.

Nach Ansicht des Professors sind die relativ großen Auswirkungen von Haustieren vor allem auf die Art von Fleisch zurückzuführen, das sie fressen. Obwohl das meiste Futter Restfleisch enthält, bekommen Haustiere immer öfter ein frisches Stück Fleisch oder Lachs aus dem Supermarkt. Nicht gerade nachhaltig. Da Yarrah biologisches, tierversuchsfreies und nachhaltiges Hunde- und Katzenfutter garantiert, verwendet das Unternehmen nur Restfleisch.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Biologisch zu essen hat viele Vorteile. Sowohl für dich als auch für dein Haustier. Außerdem ist es besser für die Umwelt, da du den ökologischen Fußabdruck deines Haustieres verkleinern kannst. Bioprodukte sorgen für eine größere Biodiversität und weniger Umweltbelastungen. Aber auch auf dein Haustier selbst hat biologisches Futter eine positive Wirkung. Ein schöneres Fell, mehr Energie und ein guter Stuhlgang sind häufig genannte Vorteile. Darüber hinaus sind weniger Juckreiz und weniger allergische Reaktionen ebenfalls positive Folgen von Biofutter. Kurzum zwei Fliegen mit einer Klappe: das beste für dein Tier, ohne die Umwelt unnötig zu belasten.

Um diese hohen Standards zu gewährleisten, haben wir einen Qualitätsmanager, der sicherstellt, dass alle Zutaten tatsächlich biologisch sind. Arthur Hartman besucht unsere Lieferanten persönlich, um sich zu vergewissern, dass die Biotiere nicht nur auf dem Papier ein besseres Leben führen. Biobauern erzeugen Produkte ohne umweltschädliche Pestizide, Düngemittel oder andere unnatürliche Bestandteile. Aber auch andere Zutaten werden sorgfältig auf ihren biologischen Ursprung geprüft.

Vom Fleischfresser zum Allesfresser

Um den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, ist es nicht nur wichtig, Bioprodukte zu wählen. Eine pflanzliche Ernährung für deinen Hund kann sich ebenfalls sehr positiv auswirken. Und ja, pflanzliche Nahrung ist gut für deinen Hund! In einem früheren Blog konntest du lesen, dass sich Hunde von Fleischfressern zu Allesfressern entwickelt haben. Dein Hund kann also mit einer pflanzlichen Ernährung ein gesundes Leben führen. Versuche jedoch nicht, selbst eine vegetarische Mahlzeit zu zaubern. Wähle offizielles vegetarisches Futter für Hunde. Diese Futter enthalten alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die dein Hund braucht.

Bei Yarrah legen wir großen Wert auf die Zusammensetzung des Futters. Wir arbeiten dabei eng mit Tierernährungswissenschaftlern zusammen. Auf diese Weise haben wir nicht nur ein Auge für Zutaten, die den Planeten schonen, sondern auch nahrhaft und schmackhaft für dein Haustier sind.

Mensch, Tier und Natur
Bleibe über unseren Blog up to date in Bezug auf alle Neuigkeiten und Tipps sowie alle Informationen über Yarrah.

Alles Gute zum Tag der Tiere für alle unsere tierischen Freunde!

Der Welttierschutztag hat sich zu einer internationalen Feier für die Rechte und den Schutz von Tieren entwickelt.

Alles Wissenswerte rund ums Gassi gehen

Wie kann ich die besten Gassi-Routen in meiner Nähe finden? Was sind die Gesetze und andere Regeln beim Gassi gehen?

Mein Hund hat eine Zecke. Was soll ich tun?

In Deutschland können Zeckenstiche bei Hunden durchaus vorkommen.