• Kostenloser Versand ab 50€ (in Deutschland)

Katzenstreu: Wohin mit der Einstreu für meine Katzentoilette und welche nachhaltigen Alternativen gibt es?

Wer eine Katze hat, wir nicht drumherum kommen: eine Katzentoilette. Wohin aber mit der Einstreu? Wusstest du zum Beispiel, dass es diesbezüglich Unterschiede gibt bei der Art des verwendeten Substrats und dass nicht alle Substrate gleichermaßen nachhaltig sind?

Wohin mit der Einstreu für die Katzentoilette?

Schätzungen zufolge wird für eine deutsche Hauskatze im Durchschnitt ca. 75 kg Einstreu pro Jahr benötigt. Diese Einstreu muss nach der Verwendung auch irgendwie entsorgt werden. Es gibt nicht eine Standardantwort auf die Frage, wie und wo man die Einstreu für die Katzentoilette entsorgen kann. Je nachdem, welche Einstreu verwendet wird, gelten sehr unterschiedliche Empfehlungen. Häufig ist nicht 100 % deutlich, ob eine Füllung kompostierbar ist. So kann Einstreu, die aus Papier hergestellt wurde, Druckertinte oder andere schädliche Stoffe enthalten. Gebrauchte Papiereinstreu darf nicht zum Altpapier gegeben werden. Da die Einstreu verwendet und dadurch verunreinigt wurde, ist eine Entsorgung als Altpapier keine Option. Wenn auf der Verpackung der Einstreu steht, dass sie kompostierbar ist, wie es beispielsweise bei der Katzenstreu von Yarrah der Fall ist, kannst du sie unter die Gartenerde harken, um den Boden so zu verbessern. Da die Exkremente von Katzen keinen Beitrag zur Verbesserung des Bodens leisten, ist es anzuraten, den Kot der Katze aus der Einstreu vor der Verarbeitung der Einstreu im Garten zu entfernen. Einstreu aus biologischem Material, bei der du dir sicher bist, dass sie kompostierbar ist, kannst du auch in der grünen Tonne entsorgen.

Klumpende Einstreu

Man unterscheidet zunächst einmal zwischen zwei Arten Einstreu: klumpende und nicht-klumpende Einstreu. Klumpend bedeutet, dass die Einstreu sich mit dem Urin und dem Kot verbindet, was dazu führt, dass die Geschäfte deiner Katze leicht aus der Katzentoilette entfernt werden können. Das ist praktisch, aber auch sinnvoll, denn durch das regelmäßige Wegschaufeln der Exkremente kann die Einstreu länger genutzt werden, was insgesamt Geld und Material spart. Eine derartige Einstreu ist absolut zu empfehlen.

Erneuerbare Einstreu

Auch hinsichtlich des Materials gibt es Unterschiede bei der Einstreu. Es gibt Einstreu, die aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt wird, aber auch solche, die aus fossilen Rohstoffen produziert werden. Erneuerbare Rohstoffe sind dabei ausnahmslos die nachhaltigere Option. Ein Beispiel hierfür wäre eine Füllung aus Holzschnipseln. Körner aus Kieselgel (auch Silikagel oder Kieselsäuregel genannt, aus China) gelten als am wenigsten nachhaltig. Das liegt daran, dass sie wegen des Transports der Körner eine schlechte Klimabilanz haben und weil während des Herstellungsverfahrens der Körner sehr viel Steinkohle zum Einsatz kommt. Hierbei sind spezifisch die Kieselgelkörner aus China gemeint, leider ist aber nicht immer eindeutig, woher die Körner kommen.

Biologische Einstreu von Yarrah

Die biologische Katzenstreu von Yarrah wird aus 100 % biologischem Lehm hergestellt. Diese Lehmkörner sind besonders saugfähig und klumpend. Dadurch kann die Einstreu von Yarrah längere Zeit verwendet werden. Der Katzenkot lässt sich mühelos mit einer Schippe entfernen, wodurch die Einstreu länger genutzt werden kann. Der Katzenstreu von Yarrah werden biologische Öle hinzugefügt, die das Austreten von unangenehmen Gerüchen auf ein Minimum beschränken helfen. Die Einstreu enthält keine chemischen Zusatzstoffe. Der Lehm, die Öle, Fette und Mineralstoffe, die Yarrah bei der Herstellung verwendet, stammen aus biologischen und kontrollierten Quellen, wodurch die Belastung der Umwelt auf ein Minimum beschränkt bleibt. Ein weiterer Vorteil dieser Einstreu ist, dass sie stofffrei und benutzerfreundlich ist.

Katzentoilette kaufen

Wenn du eine Katze kaufst oder deinen Haushalt um eine neue Katze erweiterst, wirst du eine (zusätzliche) Katzentoilette anschaffen müssen. Es wird empfohlen, pro Katze jeweils eine Katzentoilette zur Verfügung zu stellen. Bei zwei Katzen sind drei Toiletten ideal. Sollte das aus Platzgründen nicht möglich sein, reichen auch zwei Toiletten aus. Beim Kauf einer Katzentoilette gibt es einige Aspekte, auf die du achten solltest, zum Beispiel, ob eine Toilette einen Deckel haben soll oder nicht. Im Artikel: Katzentoilette kaufen – worauf zu achten ist gehen wir ausführlicher darauf ein.

Mensch, Tier und Natur
Bleibe über unseren Blog up to date in Bezug auf alle Neuigkeiten und Tipps sowie alle Informationen über Yarrah.

Alles Wissenswerte rund ums Gassi gehen

Wie kann ich die besten Gassi-Routen in meiner Nähe finden? Was sind die Gesetze und andere Regeln beim Gassi gehen?

Mein Hund hat eine Zecke. Was soll ich tun?

In Deutschland können Zeckenstiche bei Hunden durchaus vorkommen.

Meine Hündin ist läufig. Was nun?

Es kann durchaus ein Schock sein, wenn deine Hündin zum ersten Mal läufig ist