Katze unerwünschtes Verhalten abgewöhnen

Möchtest du deiner Katze abgewöhnen, außerhalb der Katzentoilette zu urinieren oder an unerwünschten Stellen zu kratzen oder zu beißen? Wir verraten dir, wie dir das gelingen kann!

Der Katze unerwünschtes Verhalten abgewöhnen: wo man ansetzen sollte

Wenn deine Katze unerwünschtes Verhalten an den Tag legt, ist es wichtig herauszufinden, was die Ursache für ihr Verhalten ist. Eine Katze tut nämlich nichts ohne Grund. Wir müssen auch berücksichtigen, dass eine Katze eigentlich in der Natur lebt; und in der Natur gelten nun einmal andere Regeln und Gesetze. Eine Katze kann zum Beispiel nicht wissen, dass ein Sofa oder ein Tisch schön bleiben soll. Man sollte sich auch der Tatsache bewusst sein, dass Katzen in der Regel solitär lebende Tiere sind und die Anwesenheit von Kameraden oder – in ihren Augen – Eindringlingen nicht unbedingt wertschätzen. Die Anpassung an die Familie, in der sie lebt, geht daher oft etwas langsamer vonstatten als bei einem Hund, der es gewohnt ist, in einem Rudel zu leben.

Gründe, warum eine Katze außerhalb der Katzentoilette uriniert

Wenn deine Katze oft außerhalb der Katzentoilette urinieren sollte, dann überlege, seit wann sie das tut. Tut sie das, seit dem Zeitpunkt, an dem du die Katzentoilette umgestellt hast, seitdem du eine neue Katzenstreu verwendest, seitdem eine neue Katze eingezogen ist oder seitdem du einmal vergessen hast, die Katzentoilette zu reinigen? Das sind für eine Katze allesamt logische Gründe, die Toilette zu meiden. Es können auch medizinische Gründe vorliegen, z. B. eine Blasenentzündung. Achte auf Anzeichen von Schmerzen. Häufiges Miauen beim Urinieren ist ein Anzeichen für Blasenprobleme. Wende dich im Zweifelsfall immer an einen Tierarzt. Vor allem, wenn deine Katze plötzlich außerhalb der Katzentoilette uriniert und zuvor stets stubenrein war, liegt hierfür oft ein medizinischer Grund vor. Auch das Alter kann eine Rolle spielen. Viele ältere Katzen leiden an Arthrose, was dazu führen kann, dass der Eingang einer Katzentoilette für sie unüberwindbar hoch ist. Eine Katzentoilette mit niedriger Einstiegshöhe verschafft dann Abhilfe.

Katze Markierverhalten abgewöhnen

Markieren ist bei Katzen ein häufig vorkommendes Problem. Viele Menschen denken, dass nur Kater es tun, aber auch Katzen markieren. Dies tun sie aus mehreren Gründen. Der Hauptgrund ist die Abgrenzung des eigenen Territoriums. Sie verbreiten durch das Versprühen von Urin ihren Duft und informieren ihre Artgenossen darüber, dass dies ihr Territorium ist. Markieren ist daher sehr verbreitet bei Katzen, die mit anderen Katzen zusammenleben, und in Gegenden, in denen viele andere Katzen streunen. Eine Katze kann auch Markierverhalten an den Tag legen, wenn deine Kleidung nach einer anderen Katze riecht oder wenn jemand zu Besuch war. Die eine Katze reagiert darauf empfindlicher als die andere.
Darüber hinaus können auch Veränderungen in der Lebensumgebung einer Katze zu dauerhaftem Stress führen, der wiederum Markierverhalten auslösen kann. Beispiele hierfür sind die Geburt eines Babys, ein neuer Partner oder ein Umzug. Schau dir an, wie du einer Katze Markierverhalten abgewöhnen kannst.

Unerwünschtes Kratzen oder Beißen

Du kennst das: Du hast gerade erst ein neues Sofa oder einen neuen Ledersessel bekommen und noch am selben Tag nutzt deine Katze dein neues Möbelstück ausgiebig als Krallenfeile! Es gibt vielfältige mögliche Gründe für dieses Verhalten. Es kann sein, dass die Katze ihren Duft verbreiten will; Katzen stecken nämlich auch durch Kratzen ihr Territorium ab. Es kann aber auch einen anderen Grund geben, z. B. dass der Katze im Haus kein Kratzbaum zur Verfügung steht. Eine Katze muss ihre Nägel schärfen können. Hat sie diese Möglichkeit nicht, dann wird sie dein Sofa oder deinen Stuhl als Alternative zum Kratzbaum verwenden. Manchmal können Kratzen oder Beißen auch eine Einladung zum Spielen sein. Wenn eine Katze beispielsweise in deine Beine springt, während du an ihr vorbeigehst, lädt sie dich tatsächlich zum Spielen ein. Lese mehr darüber, warum Katzen unerwünscht kratzen und beißen und wie man es ihnen abgewöhnen kann.

Wie kann man der Katze unerwünschtes Verhalten abgewöhnen?

Wütend werden und bestrafen scheint für uns Menschen oft die logische Antwort zu sein auf die Frage, wie man der eigenen Katze unerwünschtes Verhalten abgewöhnen kann. Du wirst jedoch ggf. feststellen, dass das nicht funktioniert und dass es sogar einen entgegengesetzten Effekt haben und das Problemverhalten noch verstärken kann. Deine Katze bekommt Angst, wird immer gestresster und die Bindung zum Menschen ist dahin. Es ist besser, deine Katze zu belohnen, wenn sie etwas richtig macht oder dafür zu sorgen, dass sie das unerwünschte Verhalten mit etwas Unangenehmem in Verbindung bringt. Das sollte sie aber nicht mit dir assoziieren! Du kannst deine Katze beispielsweise erschrecken, wenn sie ihre Nägel auf einem kostbaren Teppich schärft, indem du einen Schlüsselbund auf den Boden fallen lässt. Tue das aber so, dass sie nicht sieht, dass du es warst. Du kannst auch die Arbeitsplatte (oder eine andere Stelle, an die sie nicht kommen soll) mit Aluminiumfolie abdecken. Katzen mögen das nicht und halten sich von so einem Ort lieber fern. Eine weitere Option: Einen Duft, den Katzen nicht gerne mögen, an Orten versprühen, an denen deine Katze sich nicht aufhalten soll, beispielsweise Zitrone.


Weiterlesen

Dein Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu i Die Datenschutzerklärung beschreibt, was mit den Informationen geschieht, die du uns zur Verfügung stellst. Durch die Bereitstellung deiner Informationen erklärst du dich damit einverstanden, dass wir diese Informationen in der in unser Datenschutzerklärung dargelegten Weise verwenden dürfen. Es ist möglich, dass wir von Zeit zu Zeit Änderungen oder Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen. Die aktuellste Version findest du stets unter folgendem Link auf unserer Website. Hier kannst du dir die gesamte Datenschutzerklärung durchlesen .
‹ back

87% sehen
ein Ergebnis

nach der Umstellung auf
Bio-Futter

“„Durch die besser verdaulichen Eiweiße und die fehlenden Duft- und Geschmacksstoffe verschwinden Beschwerden häufig bereits nach einem Monat.“”
Wim de Leeuw, Tierarzt in Valkenburg

Das ist in unserer Tiernahrung

  • Rind und Geflügel aus artgerechter Haltung, das mit biologischem Futter gefüttert wurde
  • Fisch aus nachhaltigem Fischfang
  • Gemüse und natürliche Zusatzstoffe wie Aloe Vera und Omega 3 & 6

Das ist NICHT in unserem Futter

  • ×
    >Hormone und Antibiotika
  • ×
    >Herbizide und Pestizide
  • ×
    >Künstliche Farbstoffe, Aromen und andere Zusätze
  • Weniger Juckreiz

  • Weniger allergische
    Reaktionen

  • Glänzendes Fell
    und gesündere Zähne

  • Geringeres Risiko für
    Nieren- und Leberschäden

img

We testen ons voer niet in grote kille kennels. Sterker nog, we laten onze eigen en andermans huisdieren gewoon lekker thuis proeven.

img

We vinden het niet meer van deze tijd om plofkippen te werken en vlees uit megastallen te halen.

Verkrijgbaar bij:

en online:

Laden...