• Kostenloser Versand ab 50€ (in Deutschland)

Haustier vergiftet: Erste Hilfe bei Vergiftung von Hund oder Katze

Frostschutzmittel, Schokolade oder eine bestimmte Pflanze; diese Dinge sind allesamt potenziell gefährlich für Haustiere, wenn sie davon einen Happen nehmen oder daran lecken. Ist dein Haustier vergiftet? Dann kannst du selbst Erste Hilfe leisten. Wir sagen dir, was du tun kannst, um deinem Hund oder deiner Katze zu helfen.

Natürlich kann es passieren, dass dein Hund oder deine Katze etwas Ungesundes zu sich nimmt. Wie schädlich das ist, hängt von der Substanz ab und davon, wie viel dein Tier davon zu sich genommen hat. Es ist in einem solchen Fall immer wichtig, einen Tierarzt zu konsultieren, aber bis dahin kannst du auch selbst schon einiges tun.

Haustier vergiftet? Rufe den Tierarzt an!

Es ist wichtig, schnellstmöglich den Tierarzt zu kontaktieren. Er kann Ratschläge geben, was du selbst tun kannst, aber dir auch mitteilen, dass es wichtig ist, unverzüglich in die Praxis zu kommen. Am besten ist es, wenn du die Verpackung des Produkts hast, von dem dein Tier genascht hat. Im Falle einer Pflanze oder eines Pilzes ist es hilfreich zu wissen, um welche Pflanze oder welchen Pilz es sich handelt. Wenn du dem Tierarzt eine möglichst detaillierte Beschreibung gibst, kann er dich gezielt beraten.

Warum Brechreiz auslösen nicht immer klug ist

Eine erste Reaktion kann sein, bei deinem Tier so schnell wie möglich einen Brechreiz auszulösen. Manche Menschen verabreichen dem Tier hierzu Salz. Das ist allerdings extrem gefährlich und kann zu einer Salzvergiftung führen, die tödlich enden kann. Es ist in jedem Fall nicht immer anzuraten, einen Brechreiz beim Tier auszulösen. Wenn sich die Substanz beispielsweise erneut durch die Speiseröhre bewegt, kann sie dort noch mehr Schaden anrichten. Ein Tierarzt weiß, was zu tun ist, warte also seinen Rat ab.

Giftige Stoffe

Es gibt eine lange Liste von Substanzen, die für deinen Hund oder deine Katze gefährlich sein können. Nachfolgend haben wir diese für dich aufgelistet:

  • Schokolade
  • Medikamente wie Paracetamol und Ibuprofen
  • Pestizide (einschließlich Ratten-, Mäuse- und Schneckengift)
  • Frostschutzmittel und Motorkühlflüssigkeit
  • Verschiedene Pflanzen, Blumen und Pilze

Woran erkennt man eine Vergiftung?

Das Erkennen einer Vergiftung hängt unter anderem von der Substanz und der Menge ab, die das Tier zu sich genommen hat. Achte auf:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Unruhe
  • Probleme mit der Atmung
  • Erhöhter Puls
  • Viel Trinken und häufiges Wasserlassen
  • Übermäßiges Sabbern
  • Apathie

Grundsätzlich ist es immer klug, das Verhalten deines Hundes oder das deiner Katze zu beobachten. Wenn du weißt, wie dein Hund oder deine Katze sich normalerweise verhält, kannst du eventuelle Symptome schneller erkennen.

Eine sichere Lebensumgebung innerhalb und außerhalb des Hauses

Als Halter kannst du eine Menge tun, um dein Zuhause für dein Tier so sicher wie möglich zu gestalten. Ein hundefreundliches Haus oder ein katzenfreundliches Haus ist ein Ort, an dem dein Tier sich wohl und sicher fühlt. Achte darauf, dass du keine Schokolade herumliegen lässt und bewahre Medikamente und andere potenziell gefährliche Substanzen an einem verschlossenen, für dein Tier unzugänglichen Ort auf. Wirf einen kritischen Blick auf die Zimmerpflanzen in deinem Haus und vergewissere dich, dass sie für dein Tier keine Gefahr darstellen. Monstera, Sansevieria, Dieffenbachia und Calla sind beispielsweise beliebte Pflanzenarten, die für Haustiere gefährlich sind. Auch ein hundefreundlicher Garten bzw. ein katzenfreundlicher Garten ist wichtig! Bewahre Kühlmittel und Frostschutzmittel sicher auf und achte darauf, dass im Garten keine giftigen Pflanzen wachsen.

Ersthilfe für Haustiere

Hast du zufällig einen Erste-Hilfe-Koffer für dich selbst im Haus? Es ist auch empfehlenswert, einen solchen Koffer für dein Haustier anzulegen. Darin solltest du Artikel wie Verbandsmaterial, Jod, eine Pinzette, ein Taschenmesser und vieles mehr aufbewahren. Wenn du mit deinem Tier reist, ist es sinnvoll, diesen Koffer mitzunehmen.

Dein Tier kann sich nicht nur vergiften, sondern ihm können auch allerlei andere Unfälle passieren. Es kann sich beispielsweise verwunden oder einen Bluterguss zuziehen. Wir verraten dir mehr über Erste Hilfe für deinen Hund oder deine Katze.

Mensch, Tier und Natur
Bleibe über unseren Blog up to date in Bezug auf alle Neuigkeiten und Tipps sowie alle Informationen über Yarrah.

Alles Gute zum Tag der Tiere für alle unsere tierischen Freunde!

Der Welttierschutztag hat sich zu einer internationalen Feier für die Rechte und den Schutz von Tieren entwickelt.

Alles Wissenswerte rund ums Gassi gehen

Wie kann ich die besten Gassi-Routen in meiner Nähe finden? Was sind die Gesetze und andere Regeln beim Gassi gehen?

Mein Hund hat eine Zecke. Was soll ich tun?

In Deutschland können Zeckenstiche bei Hunden durchaus vorkommen.